Donnerstag, 18. August 2005

Nein, danke!

Als ich Anfang der 1990er noch leidenschaftlich einen C64 im Betrieb hatte, hatte ich einem Mann neben einem Nadel-Drucker auch einige 5 1/4-Zoll-Disketten abgekauft. Auf einigen Disketten-Hüllen war auch ein Logo mit dem Schriftzug "Atomkraft, nein danke!" aufgedruckt. Damals konnte ich damit wenig anfangen.

Heute ist mir das Symbol der Anti-Atom-Kraftbewegung in abgewandelter Form wieder begegnet: als Symbol im laufenden Bundestagswahlkampf. Der zusammengewürfelte Haufen der Iniatoren sind aber nicht nur gegen die Atomkraft: "Wir sind gegen die Verlängerung der Kernkraftwerkslaufzeiten, wir sind gegen Studiengebühren, wir sind gegen Sozialabbau und wir waren schon immer gegen den Irak-Krieg."
In einem Monat wird gewählt. Ob die Aktion dann geholfen hat, bleibt bei den aktuellen Umfragewerten wohl zu bezweifeln.

http://www.angela-nein-danke.de