Homepage

Lehre

Sommersemester 2011

Ich biete im Sommersemester eine Lehrveranstaltung im Fach Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim an.

Internationale Mediensysteme (Vorlesung)

Montags 14-18 Uhr, HS 7
Beginn: 02.05.2011
Ende: 20.06.2011

» Seminarseite


Seminare 2010

Seit dem 1.1.2010 bin ich an der Zivildienstschule Karlsruhe als Dozent tätig und biete dort bis zum Sommer 2011 folgende fünf Seminarthemen an.

Politische Skandale: Heilsam oder gefährlich für die Demokratie?
Skandale bestimmen die Schlagzeilen, bieten viel Diskussionsstoff und unterhalten Leser und Zuschauer. Bei politischen Skandalen weicht der mediale Unterhaltungswert oft schnell einer Politikverdrossenheit. Die Gründe für Skandale sind allerdings vielfältig und bleiben der Öffentlichkeit verborgen.
Themenfelder: 19, 33

Ergebnisse der Lehrevaluation
N 219 Anzahl der Zivildienstleistenden
M 2.07 Mittelwert der Gesamtbewertung (1 sehr gut - 2 gut - 3 mittel - 4 schlecht - 5 sehr schlecht)
s 0.84 Standardabweichung des Mittelwertes

Netzpolitik / Medienpolitik: Wer bestimmt die Regeln für die Zukunft?
Heute kann jeder im Internet seine Meinung kundtun. Das Internet ist jedoch kein rechtsfreier Raum und dieser Freiheit stehen wirtschaftliche und rechtsstaatliche Interessen entgegen. Neben Urheberrecht und Zensur geht es längst um mehr: Netzneutralität, digitale Dividende und Suchmaschinenmonopole.
Themenfelder: 14, 19

Ergebnisse der Lehrevaluation
N 241 Anzahl der Zivildienstleistenden
M 2.04 Mittelwert der Gesamtbewertung (1 sehr gut - 2 gut - 3 mittel - 4 schlecht - 5 sehr schlecht)
s 0.64 Standardabweichung des Mittelwertes

Wahlkämpfe in Deutschland: Wie und warum wird Politik inszeniert?
Für Kandidaten und Parteien gehört der Kampf um Stimmen zu ihrem politischen Überlebenskampf. Vom Erfolg hängen neben Ämtern und Mandaten viel Geld und Einfluss ab. Da darf es kaum verwundern, dass die Wahlkampfmaschinerie hoch professionell ist und viel Aufwand in die Medienarbeit gesteckt werden.
Themenfelder: 14, 19

Ergebnisse der Lehrevaluation
N 197 Anzahl der Zivildienstleistenden
M 1.92 Mittelwert der Gesamtbewertung (1 sehr gut - 2 gut - 3 mittel - 4 schlecht - 5 sehr schlecht)
s 0.71 Standardabweichung des Mittelwertes

Linksterrorismus in Deutschland: Historische Ursachen, medialer Mythos und kriminelle Verbrechen
Die Geschichte der BRD ist verbunden mit dem Terror der Roten Armee Fraktion (RAF) und Filme darüber („Baader-Meinhof-Komplex“) faszinieren noch heute viele Menschen. Wie erklärt sich die anfangs hohe Zahl der Sympathisanten, womit rechtfertigte die RAF ihre Morde und wo lagen ihre Irrtümer?
Themenfelder: 8, 33

Ergebnisse der Lehrevaluation
N 237 Anzahl der Zivildienstleistenden
M 1.95 Mittelwert der Gesamtbewertung (1 sehr gut - 2 gut - 3 mittel - 4 schlecht - 5 sehr schlecht)
s 0.68 Standardabweichung des Mittelwertes

Partizipatorische Revolution? Politische Beteiligung im Nachkriegsdeutschland
Bürger dürfen wählen, demonstrieren, Unterschriften sammeln, Initiativen gründen, Petitionen schreiben, Plebiszite beantragen, Parteien aufbauen usw. Einige dieser Formen sind schon alt, andere überholt und wieder andere erleben eine Renaissance. Eine Zeitreise durch 60 Jahre politischer Beteiligung. (Themensschwerpunkt seit Sommer 2010: Stuttgart 21)
Themenfelder: 3, 5

Ergebnisse der Lehrevaluation
N 83 Anzahl der Zivildienstleistenden
M 2.07 Mittelwert der Gesamtbewertung (1 sehr gut - 2 gut - 3 mittel - 4 schlecht - 5 sehr schlecht)
s 0.60 Standardabweichung des Mittelwertes

Wintersemester 2009/10

In diesem Semester biete ich keine Lehrveranstaltungen an.


Sommersemester 2009

Lehrveranstaltung im Fach Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau).

Politische Skandale in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland 

Montags, 16-20 Uhr (doppelstündig!)
Beginn: 20. April 2009
Ende: 25. Mai 2009

» Seminarseite


Wintersemester 2008/09

Lehrveranstaltung im Fach Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau).

Das Verhältnis von Politik und Medien im europäischen Vergleich  

Mittwochs, 14-16 Uhr
Beginn: 22. Oktober 2008

» Seminarseite


Sommersemester 2008

Lehrveranstaltung im Fach Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau).

Gesundheitspolitik im europäischen Vergleich

Mittwochs, 14-16 Uhr, Raum RK 105
Beginn: 9. April 2008

» Seminarseite


Wintersemester 2007/08

Lehrveranstaltung im Fach Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau).

Übungen zum politischen System der Bundesrepublik Deutschland

Mittwochs, 14-16 Uhr


Sommersemester 2007

Lehrveranstaltung im Fach Politikwissenschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau).

Lehrforschungsseminar Gesundheit und Kommunikation

Dienstags, 16-18 Uhr

» Seminarseite


Wintersemester 2005/06

Lehrveranstaltung im Rahmen des Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Computergestützte Informationsrecherche für Sozialwissenschaftler

Dienstag, 04.10.2005 bis Freitag, 07.10.2005 (Blockveranstaltung)
jeweils 9-16 Uhr, Raum 25.41.00.43* (URZ)

*Wichtiger Hinweis:
Raumänderung nur für den 04.10.2005: 25.41.00.41 (URZ)

Der Kurs richtet sich vor allem auch an Studierende aus höheren Fachsemestern (ab 3. Semester)* und hat zum Ziel die vielfach heute bereits computergestützte Recherche in ihrer Methodik zu verbessern, um gezielter an Informationen zu kommen. Die Recherche über die bekannten Suchmaschinen wie Google führt zwar oft zu zahlreichen Ergebnissen, allerdings könnten diese Resultate durch eine verfeinerte Bedienung der Suchwerkzeuge entscheidend verbessert werden. Deshalb sollen bereits zu Beginn die Grundlagen des "Information Retrieval" erläutert werden, wobei hier auf das Wissen der Informationswissenschaft zurückgegriffen wird.

Anschließend sollen diese Grundlagen bei der Bedienung von diversen Angeboten praktisch angewendet werden. Dabei soll im Verlauf der Veranstaltung die große Bandbreite von professionellen Informationsangeboten und ihre Relevanz für das Studium der Sozialwissenschaften dargestellt werden.

U.a. sollen folgende Themen behandelt werden:

Tag 1: Die Recherchemöglichkeiten

- Umgang mit Suchmaschinen und Katalogen: Grundlagen des Information Retrieval (Boole'sche Operatoren, Deskriptoren, Trunkierungen, Ranking).
- Unterscheidung von Datenbankentypen (Hinweis- oder Referenzdatenbanken/ Bibliographische Datenbanken, Faktendatenbanken, Volltextdatenbanken).
- Vorstellung neuartiger Meta-Suchmaschinen, die Suchergebnisse besser strukturieren.
- Gezielte Recherche im WWW: Praktische Anwendung von Retrievalverfahren bei der Suche in diversen umfassenden Internetangeboten.

- Klassische Literaturrecherche und -beschaffung: Vorstellung diverser Bibliothekskataloge. Fernleihe und Bestellung von Zeitschriftenartikeln über Jason.
- Exkurs: Zugang zum Netz der HHUD.
- Digitale Angebot der ULB:
- Digitale Zeitschriften
- Datenbankenangebot

Tag 2: Die Dokumentenrecherche

- Vorstellung spezieller sozialwissenschaftlicher Datenbanken (GESIS, FORIS, SOLIS, Social Sciences Citation Index, Sociological abstracts, u.a.) und praktische Recherche nach Datensätzen.
- The Deep Web - am Beispiel von Lexis Nexis

- Exkurs: Bewertung von Quellen, Personenrecherche, Zitierung von Onlinequellen

Tag 3: Die Fundstellenrecherche

- Politische Dokumente und juristische Quellen
- EU: Dokumente des EP, der EK und Urteile des EuGH
- BUND: Bundesgesetzblatt, Urteile des BVerfG
- NRW: SGV, SMBl
- Suche nach weiteren juristischen Fundstellen (Kommentare, Urteile)

Tag 4: Die Themenblockrecherche

- Themenblock-Recherche in Gruppen
- Thema 1: Fernsehen ohne Grenzen - vom Weißbuch zur Richtlinie
- Thema 2: Die Methode der offenen Koordinierung
- Thema 3: N.N.

Für den Abschluss des Kurses wird in Gruppen eine umfassende Recherche zu jeweils einem größeren Themenblock durchgeführt, die vor allen Teilnehmern präsentiert werden soll.

Die Kursinhalte sind sowohl bei der Informationsbeschaffung für wissenschaftliche Arbeiten, als auch für den praktischen Arbeitsalltag im späteren Beruf sehr sinnvoll, wenn es darum geht Informationen zu beschaffen, zu strukturieren und zu vermitteln.

Besondere Hinweise:
Begrenzte Teilnehmerzahl: 24
Anmeldung bitte per E-Mail: mail@stollenweb.de

Für die Mitarbeit an den Rechnern im Veranstaltungsraum ist eine übliche Kennung des Rechenzentrums erforderlich, die man möglichst bereits vor dem 1. Termin beantragen sollte: http://www.uni-duesseldorf.de/urz/formular

Beteiligungsnachweis: Beteiligung an einem Gruppenreferat

Den Kursteilnehmern steht ein Online-Reader zur Verfügung.

*Für das Ende des Wintersemesters ist eine speziell angepasste Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt Informationsrecherche für Erstsemester geplant.


Wintersemester 2004/05

Lehrveranstaltung im Rahmen des Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Computergestützte Informationsrecherche für Sozialwissenschaftler

Montags, 14-16 Uhr, Raum 25.41.00.43 (URZ)
Beginn: 11. Oktober 2004

Der Kurs richtet sich auch an Studierende aus höheren Fachsemestern und hat zum Ziel die vielfach heute bereits computergestützte Recherche in ihrer Methodik zu verbessern, um gezielter an Informationen zu kommen. Die Recherche über die bekannten Suchmaschinen wie Google führt zwar oft zu zahlreichen Ergebnissen, allerdings könnten diese Resultate durch eine verfeinerte Bedienung der Suchwerkzeuge entscheidend verbessert werden. Deshalb sollen bereits zu Beginn die Grundlagen des "Information Retrieval" erläutert werden, wobei hier auf das Wissen der Informationswissenschaft zurückgegriffen wird.

Anschließend sollen diese Grundlagen bei der Bedienung von diversen Angeboten praktisch angewendet werden. Dabei soll im Verlauf der Veranstaltung die große Bandbreite von professionellen Informationsangeboten und ihre Relevanz für das Studium der Sozialwissenschaften dargestellt werden.

U.a. sollen folgende Themen behandelt werden:
- Umgang mit Suchmaschinen und Katalogen: Grundlagen des Information Retrieval (Boole'sche Operatoren, Deskriptoren, Trunkierungen, Ranking)
- Vorstellung neuartiger Meta-Suchmaschinen, die Suchergebnisse besser strukturieren.
- Klassische Literaturrecherche und -beschaffung: Vorstellung diverser Bibliothekskataloge. Fernleihe und Bestellung von Zeitschriftenartikeln über Jason. - Digitale Angebot der ULB.
- Gezielte Recherche im WWW: Praktische Anwendung von Retrievalverfahren bei der Suche in diversen umfassenden Internetangeboten.
- Zitierung und Bewertung von Onlinequellen
- Vorstellung spezieller sozialwissenschaftlicher Datenbanken (GESIS, FORIS, SOLIS) und praktische Recherche nach Datensätzen.
- The Deep Web - Datenbankhosts, die auch Google nicht kennt (Lexis Nexis, GBI, Genios)

Die Kursinhalte sind sowohl bei der Informationsbeschaffung für wissenschaftliche Arbeiten, als auch für den praktischen Arbeitsalltag im späteren Beruf mehr als sinnvoll.

Besondere Hinweise:
Begrenzte Teilnehmerzahl: 30
Anmeldung bitte per E-Mail: mail@stollenweb.de

Für die Mitarbeit an den Rechnern im Veranstaltungsraum ist eine übliche Kennung des Rechenzentrums erforderlich, die man möglichst bereits vor dem 1. Termin beantragen sollte: http://www.uni-duesseldorf.de/urz/formular

Beteiligungsnachweis: Protokoll / Kurzreferat / Beteiligung an einem Gruppenreferat